Recherchephase im Oktober 2020 / (c) Angelika Hoffmann

Klanglicht-Ensemble

Beim Klanglicht Ensemble agieren Licht, Klang und Schatten immer gemeinsam, dialogisch und konfrontativ. Wir fassen Schattenprojektionen als Noten auf und begreifen Klänge als Bildende Kunst.

Jedes Mitglied ist frei produzierend, professionell aktiv und auf internationalen Theater- und Musikfestivals eingeladen. Das Kollektiv produziert und präsentiert im Projekt- und Veranstaltungsort von Angelika Hoffmann, der Parzelle im Depot in Dortmund.


Angelika Hoffmann (*64, DO) ist Schattenspielerin und Performerin, studierte am Figurentheater-Kolleg BO, gründete Poesie Polar, Theater Parzelle, und den Produktions- und Veranstaltungsort für Visual-Sound-Projekte "Parzelle im Depot". Sie gastierte auf internationalen Theaterfestivals u.a. in Israel, Italien, Polen und gewann den ersten Preis für Beste Darstellung beim World Festival of Puppet Art, Prag.


Thilo Schölpen (*66, D) studierte Jazz-Klavier an der Amsterdamse HdK, gibt Solokonzerte als Pianist und performt experimentelle Musik in Ensembles und als Solist im In- und Ausland. Er realisierte Musik für Theater und Film und veröffentlichte mehr als 11 Alben.


Uwe Möllhusen (*54, B) ist Musiker, Performer und Medienkünstler. Seine Musik bewegt sich im Grenzbereich zwischen Pop und Avantgarde. Es entstanden Film- und Ballettmusiken (Pina Bausch), Videoclips und zahlreiche Plattenaufnahmen.


Georg Dierks (*59, DO) ist Schlagwerker. Er spielte seit den 80ern in verschiedenen Standard Jazz, Rythm & Blues- und Soulformationen, gründete die Avantgardeband Colourful Culture und inszenierte gemeinsam mit A. Hoffmann mehrere Schatten-Klang-Performances.


Moniek Smeets (*64, TL/NL) studierte Kunst am Mollerinstituut in TL. Sie ist Bildende Künstlerin, Theatermacherin, Videokünstlerin und Regisseurin. Ihre Repertoirestücke und theatralen Licht-Installationen präsentiert sie auf internationalen Theaterfestivals.