Paul im Pott

Ausstellung Begegnung Videokunst
Filmstill aus Engelberts Bude © Michael Rieger

Filmstill aus Engelberts Bude © Michael Rieger

Marie und Franz / Paul im Pott © Michael Rieger

Marie und Franz / Paul im Pott © Michael Rieger

Filmstill aus Engelberts Bude © Michael Rieger

Filmstill aus Engelberts Bude © Michael Rieger

Matrosen | Paul im Pott © Michael Rieger

Matrosen | Paul im Pott © Michael Rieger

Sängerin | Paul im Pott © Michael Rieger

Sängerin | Paul im Pott © Michael Rieger

Sängerin | Paul im Pott © Michael Rieger

Sängerin | Paul im Pott © Michael Rieger

Ausstellung zeigt Buch-Illustrationen und Film im .dott.werk

Paul R. kommt Anfang des 20. Jahrhunderts aus Polen/Niederschlesien in den Pott – und wird Bergmann. Michael Rieger erzählt seine Geschichte in kurzen Texten mit ausdrucksstarken Illustrationen in seinem Buch „1920 Paul im Pott“. Das .dott.werk zeigt jetzt Originalzeichnungen aus dem Band. Mit einer Buchpräsentation und einer Filmvorführung wird die Ausstellung am 3. November 2022 um 19.30 Uhr eröffnet.


Marie und Franz / Paul im Pott © Michael Rieger

Marie und Franz / Paul im Pott © Michael Rieger

„Paul … war der kleine Opa. Ein dünner, sehr schweigsamer und verschlossener Mann.“ Die Geschichte, die Michael Rieger über seinen Großvater Paul erzählt, ist persönlich und zugleich universell: eine Familiengeschichte, wie sie viele Menschen im Ruhrpott erzählen könnten. Riegers Illustrationen nehmen die Betrachtenden auch visuell mit in die ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts, die kurzen Texte ordnen Pauls Lebensreise vom schlesischen Bauernhof in die schwarzen Schächte des Reviers ein in die größere Geschichte: Solidarität und Fußballeuphorie, aber auch Inflation, Hass, Krieg und gesellschaftliche Transformationen in einer Zeit, die sich mit unserer heutigen vergleichen lässt. Wer tiefer in die Geschichte eintauchen möchte, kann das Buch im .dott.werk erwerben, ein Teil des Verkaufspreises geht an eine Dortmunder Organisation zur Unterstützung obdachloser Menschen.


Filmstill aus Engelberts Bude © Michael Rieger

Filmstill aus Engelberts Bude © Michael Rieger

Der Ruhrpott spielt immer mit in Michael Riegers Arbeiten: Passend zum Thema zeigt die Ausstellung seinen Videofilm „Engelberts Bude“ von 1991 über die Kioskkultur im Ruhrgebiet.

Michael Rieger ist zudem am Freitag, 11.11.2022, um 18 Uhr Gast und Gesprächspartner von Schauspieler Hans-Peter Krüger in der Reihe „Feierabendbier“ im .dott.werk. An diesem Abend werden zwei Originalzeichnungen des Autors versteigert, auch dieser Erlös wird gespendet.

Infos zur Ausstellung

  • Vernissage mit Künstlergespräch: 3.11.2022, 19.30 Uhr – musikalische Begleitung: Laura Gebauer
  • Feierabendbier mit Michael Rieger und Hans Peter Krüger: 11.11.2022, 18.00 Uhr
  • Laufzeit: 4.–13.11.2022, Do–So, jeweils 16.30–19.00 Uhr


Eine Veranstaltung des experimentier.­Labor von .dott – Dortmunder Tanz- und Theaterszene gefördert vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW im Rahmen des Programms #heimatruhr und dem Kulturbüro Dortmund.